SadoSato




Biographie


2013, das Jahr in dem EBM dann doch noch neu erfunden wurde. Etwas noch nie Dagewesenes, stampfende Beats, humorvoll aber auch brutal und mit Gefühl präsentiert: Das sind SadoSato.
Die beiden Herren aus Graz bewegen sich zwischen scheinbar sinnlos anmutenden Texten und sozialkritischen Inhalten, begeistern dabei aber immer – besonders live – als energetisches Spaßmacherduo.

Mit ihren beiden ersten Veröffentlichungen „Electronic Body Mädchen“ (EP, 2013, nasaomusic Graz) und „Electronic Body Mörder“ (LP, 2013, nasaomusic Graz) wollten die Beiden gut tanzbare Musik veröffentlichen, ein spürbares Aha- bzw. Wow-Erlebnis, sinnlos Spaß haben, aber auch sozialkritisch sein:


Kongomädchen, ist ein Dampfhammer für mehr Toleranz und gegen Rassismus, die erste EBM Nummer, die klar und deutlich sagt, wie die Szene das Ganze wirklich sieht! Arbeitermädchen zeigt Misstände bei der Frauenarbeit auf, Krankheiten dieses Jahrhunderts wie sexuelle Verwahrlosung oder Borderline werden genauso behandelt, wie Hochmut und Arroganz und die „normale“ Gesellschaft, die im Vergleich zur schwarzen Szene aber schlecht wegkommt. Und außerdem: Keine geringere Band als Sturm Cafe wurde durch die deutsche Eigeninterprätation von SadoSatos „scheissnormal“ zu Fans der Boys aus Österrike!SadoSato

Der von Fans geliebte Blödsinn samt Ohrwurmpotential der Extraklasse wird auf ihren beiden CDs auch aus der Stereoanlage spürbar. Oldschool-NoSchool-NewSchool-Electrotrash prügelt sich vom Ohr indie Tanzbeine, wenn die Elektrorapper SadoSato live oder aus der Dose für Spaß und blaue Flecken sorgen! Wer SadoSato aus Graz noch nicht kennt der kennt sie JETZT!

Alle aktuellen Tonträger sind als Slimcase und als Download in unserem Onlineshop erhältlich.

Links:

SadoSato auf facebook

SadoSato auf youtube

Diskografie:

2013:

2012:

  • LP „Electronic Body Mantra“ (Demoalbum limitiert auf 100 Stk. / ausverkauft)
  • „the undestroyable disease Vol.I“
  • „Charity-Sampler Care Vol.1“

 

Beschreibung

Sado: Dominanter Partner im BDSM-Bereich, Dominus oder auch Sado (abgeleitet vom Wort Sadismus) ist in der kommerziellen BDSM-Szene neben Meister oder Herr der einzige Begriff, der das männliche Gegenstück zu einer Domina bezeichnet, und ähnlich ein Sado im sexuellen Bereich Frauen quält, bestraft, aber auch befriedigt und beglückt.

Liebe, Hass und Leid, Lust und Schmerz, Vergebung, Sex, BDSM, EBM,Gewalt und gute Laune sind nur einige Themen die in SadoSato´s Texten nicht gerade zimperlich und schon gar nicht jugendfrei, aber immer 100% elektronisch behandelt werden.

Der Name ist ebenso auch eine Anspielung auf einen Klassiker von DAF.

Die Inhalte selbst sind nicht neu, das Rad ist schon erfunden, trotzdem werden SadoSato versuchen auf Ihre eigene Art die immerwiederkehrenden Themen die uns alle betreffen -welche auch von allen anderen Bands dieser Welt und auch in jeder musikalischen Richtung schon umgesetzt wurden- neu und auf Ihre eigene „strange“ Art und Weise zu interpretieren:

SadoSato provozieren, und das mit Hingabe, die Songs sind Geschichten aus dem Leben, Dinge die uns, euch, alle betreffen, Dinge die jeder von uns schon einmal erlebt hat oder nie erleben möchte Ereignisse auf die wir gern verzichten würden, von denen aber so mancher nicht verschont bleibt!

SadoSato nehmen Alles aber auch Nichts ernst, und so ernst manche Themen sind (Borderlinemädchen, sexuell verwahrlost, Kongomädchen) der Fun Faktor ist trotzdem ebenso gegeben (Ponymädchen, Fickifick).

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sowie auch sämtliche Geschichten sind rein zufällig und fiktiv, falls jemand Personen kennt, auf welche die eine oder andere „Story“ zutrifft fühlen wir uns natürlich geehrt so nah am Puls der Zeit u. der Geschehnisse zu sein, sollte sich jemand betroffen/ertappt fühlen oder mit einem der Textinhalte identifizieren können – kann er/sie das gerne tun!

SadoSato bezeichnen sich selbst als Austrian Body Music, EBM, Fun-EBM, newschool-oldschool-NOschool-electrotrash, genaue Einordnung unmöglich, durch die Tatsache dass sich SadoSato selbst nicht allzuernst nehmen sind selbige auf jeden fall etwas völlig neues auf dem EBM-Sektor !


Electronic Body Mörder

Electronic Body Mörder

SadoSato hat einen Mörder auf freien Fuß gesetzt und lässt diesen umtriebig die EBM Gemeinde erobern. Mit einer Salami Sekte zur Weltherrschaft? Wer weiß das schon den Jungs ist alles zu zu trauen…Aber ordnen wir mal Album und den neuesten Live Gig der SadoBoys….

Die Tracks des „Electronic Body Mörders“ sind ja schon länger kein Geheimnis mehr, nichts desto trotz muss man zu son nem Klasse Release was schreiben. SadaSato haben ja bereits mit der EP einen Ausblick auf das Album gegeben, der die Höhepunkte bereits setze und das können und die Attitüde der Jungs bestens in die Ohren drückte. Trotzdem muss man zu dem Album mehr sagen als nur auf die Tracks einzugehen. Da bekommt man für 10 Euro ne ganze Menge Holz geboten. 19 Tracks, die toben sich mal richtig aus. Ein Erstling der aufzeigt WAS sie wollen und zwar EBM mit Anspruch, Inhalt und Experiment. Man hat keine Angst davor seine Titel zum Remix heraus zugeben, dieser Mut wurde belohnt mit einer Remix Section die die Platte alles andere als Langweilig werden lässt. Mit ihrer Frechen Art über Ironie und Sarkassmus den Spiegel vor sich her zu tragen und JEDEN EINZELNEN mal tief hinein und auch tiefer in den Abgrund blicken zu lassen, ohne dabei Belehrend daher zu kommen, erobern sie fast jedes EBM Herz im Sturm. Mit Wortwitz, verstellter Stimme und Herrlicher Mundart geben sie dem sonst so Wortkargen Genre einen ganz neuen Reiz, verstehen es dabei trotzdem nicht nur zur Spaßkapelle zu verkommen sondern schmieren Dir, mit nem frechen Grinsen auf den Backen, die Torte Gesellschaft einmal quer durchs Gesicht….und Du kannst ihnen dabei nicht mal Böse sein. Auch im Aussehen auf der Bühne setzen sie nen ganz klaren eignen Akzent, spielen mit Provokation, scheuen keine Tabus. Ich freu mich wahnsinnig auf den FT9 Gig der Boys das wird großes Kino! Große Kunst in einem engen Rahmen. Was die Beats angeht muss glaub ich nicht mehr viel sagen wenn die Salami Sekte ne Steckdose hat und die Maschinen warm sind gibts nur noch eine Richtung…Vorwärts. Wenn die Gurus ihre Waffen haben, das Stage Licht an ist, kennen Sie auch nur noch eine Sprache, Do it good, loud and give all you have! Eine echte Bereicherung der Szene. Kauft die Scheibe am besten gleich 2 mal für Muttertag genau das Richtige!



Electronic Body Mörder

Electronic Body Mörder

SadoSato – Electronic Body Mörder


  • 1. Ponymädchen

  • 2. Piefkemädchen (PogoVersion)

  • 3. Borderlinemädchen

  • 4. Arbeitermädchen

  • 5. Kongomädchen

  • 6. Nichts & Niemand

  • 7.Sexuell verwahrlost

  • 8. Sexuell verwahrlost (PsioniC-Remix)

  • 9. Tanz den Moriconi

  • 10. Fickificki

  • 11. Electronic Body Mantra

  • 12. Bluthund

  • 13. Bluthund (DFOW Remix)

  • 14.Bluthund (Rhesus Factor Remix)

  • 15. Bluthund (hierophon Remix)

  • 16. Blitz & Donner

  • 17. Blitz & Donner ( Anhalt-Mix by Stechschritt)

  • 18. Electrojugend -Remix (Org. by Stechschritt)

  • 19. Scheissnormal-Cover (Org. by Sturm Cafe)







Electronic Body Mörder

Electronic Body Mörder