Blog
Juli 19, 2013

mit dem Astrogator auf Reisen….


Featured image for “mit dem Astrogator auf Reisen….”
Image

AD:keY - Astrogator

AD:keY – Astrogator

Auf die Scheibe freu ich mich ja schon seit ihrer Ankündigung, erstens sprach mich das ganze Artwork bereits an und die Cover Entwürfe die Rene unablässig unters Volk warf, zweitens durfte ich bereits während der Produktionsphase in einzelne Roh und Mix Varianten reinhören. Die Lust auf alles war somit schnell gefunden. Glück kam auch noch dazu, auf dem Familientreffen dieses Jahr hab ich a die Scheibe ergattert und b ein (wenn auch Alkohol Geschwängertes Gespräch 😀 ) mit Rene und Andrea führen können. Na denn alles zu Astrogator, das Kunst Krieg ist und warum Eric Mash von der Angstfabrikk hier n Denkmal bekommt…Weiterlesen klicken… 😉
[wptabs effect=”slide” mode=”horizontal”] [wptabtitle] more[/wptabtitle] [wptabcontent]Was einem natürlich sofort Auffällt und einem glatt davon abhält die Scheibe in den Player zu werfen ist das Artwork kann man sich gut 10 min beguggen das gute Stück und findet immer noch n kleines Detail irgendwo. Aber genug geglotzt beim hören kann man ja weiter guggen ;-). Astrogator ist mit AD:keY EBM bei weitem nicht beschrieben, sie ist Reifer, Variiert und und spielt mit verschiedensten Einflüssen. Von Minimal bis AD:keY Voll Druck ist alles bei was das Herz begehrt. 14 Tracks die Begeistern und einen Entführen ins AD:keY Universum. 14 Remix Varianten auf der Puppetdancer Mix CD mit dem Who is Who der EBM und Electro Szene. Also gespart wurde schon mal nicht. Auch hier wirds keine Track für Track Abhandlung geben aber einzelne Stücke möchte ich klar Hervorheben.

[wpspoiler name=”Astrogator – CD 1 Astrogator” ]
AD:keY - Astrogator

AD:keY – Astrogator

 

Back Cover

Back Cover

  1. Evolution
  2. Astrogator
  3. Tanz, Püppchen Tanz
  4. Tell me Nothing
  5. Zeit verrinnt
  6. Aufrecht
  7. Kalter Krieg
  8. Cor Serpentis
  9. So fest so rund so schön
  10. Reset
  11. Alle gegen Alle
  12. Schöpfungsmaschine
  13. Aufrecht (erheb Dich!)
  14. Explorer

 


[/wpspoiler] Als erstes möchte ich “Kalter Krieg” erwähnen der Wortgewaltig die vielen Ebnen einer kranken Beziehung beschreibt. Vom “Overkill” einer Beziehung und dem Gefühlschaos das dabei mit schwingt, Eifersucht, Frust, ja Liebe…. “Ich Lieb Dich tot in meinem Kopf!” Zweistimmig vorgetragen von Andrea und Rene was dem ganzen verdammt viel Tiefe und gleichzeitig auch Kälte verleiht. Da sollten sich einige wieder finden drin da bin ich sicher.

Track 2 den ich ans Herz legen möchte ist “Astrogator” Wenn man einen Astronauten und einen Navigator kreuzen würde hätte man wohl einen Astrogator, einen Führer im Sternenhimmel der sich auskennt und die Wege weiß. Die Lust in die Ferne zu schweifen und über unseren Planeten hinaus die Galaxie zu erkunden beschreibt dieses Lied. Rene ist ein großer Since Fiction Fan und dieser Track untermahlt das sehr besonders. Since Fiction ist eine wenig wahrgenommene aber große Triebfeder unserer Industriellen Entwicklung im guten wie im schlechten. Viele große Since Fiction Autoren haben Dinge vorher gesagt die heute als normal betrachtet werden oder ihre schreckliche Vernichtungskraft in der Weltgschichte schon lang bewiesen haben. Klasse Track!

Eric Mash Dankesrunde #1:
Da Rene es in unserem Gespräch mindestens 247,8 mal Erwähnt hat das ich es ja nicht vergessen soll…Hier Nummer 1 Lieber Eric Mash, ein großes DANKE für deine tolle Arbeit beim Mastern der Scheibe, deine unendliche Geduld Rene´s Änderungswünsche um zu setzen und das Klasse Finalprodukt “Astrogator”. You are the Best!

Track 3 den man erwähnen muss ist So Fest, So Rund, So SchönEin schöne Hommage an seine Frau und Bühnenbegleitung. Ich finde es herrlich, im D.A.F. Stil vorgetragen ein Kompliment in Noten und Worten.

[wpspoiler name=”Astrogator CD 2 Puppetdancer” ]
AD:keY - Astrogator

AD:keY – Astrogator

 

Back Cover

Back Cover

  1. Tell me Nothing * Remix by Restricted Area
  2. Tanz, Püppchen Tanz * Remix by Orange Sector
  3. Tanz, Püppchen Tanz * Remix by Schramm
  4. Tanz, Püppchen Tanz * Remix by Leaether Strip
  5. Tanz, Püppchen Tanz * Remix by by Robotiko Rejekto
  6. Tell me Nothing * Remix by Dominatirix
  7. Astrogator * Remix by Plastic Noise Experience
  8. Reset * Remix by Angstfabrikk
  9. Reset * Remix by Digital factor
  10. Zeit(los) * Remix by Armageddon Dildos
  11. Tanz, Püppchen Tanz * Heckmeck Edit
  12. Evolution * Remix by Torsten Cyrus
  13. Reset * Remix by Bodystyler

 


[/wpspoiler]

Die Remix CD ist ebenfalls ein Hammer hier trifft sich alles was Rang und Namen hat und liefert nen Mix ab der in die Kategorie HÖRENSWERT fällt. Hier auf jeden einzelnen einzugehen würde den rahmen sprengen allerdings werde ich auch hier 3 auswählen was absolut nicht leicht ist.

“Tanz Püppchen Tanz” Remix by Leaether Strip Der Altmeister liefert einen Remix ab. Überraschend minimal wenig verzerrt, eher klar und cleaner Electro. Macht aus dem Original ne ganz andere Nummer Top!

“Astrogator” Remix by Plastic Noise Experience Astrogator, mal auf Dark und Düster auf einmal sind die Textpassagen Kalt und Beängstigend. Das Stimmungsgegenbild zum Original auch absolut Top geworden der Mix.

Eric Mash Dankesrunde #2:
Ja lieber Eric Mash, ich hoffe Du liest noch mit den hier Überrascht Dich die zweite Runde DANKE AN DICH. Ich würde ja jetzt n paar Blümchen beipacken allerdings würde das den Grafischen rahmen des Reviews sprengen. Fühl Dich Handgeschüttelt und Geehrt das muss reichen an der Stelle! 😉

“Reset” Remix by AngstfabrikkEric Mash ist hier das eine oder andere mal bereits erwähnt worden, mit seiner Angstfabrikk im Rücken liefert er einen Remix von “Reset”. Der das Tempo des Originals etwas raus nimmt und die Samples komplett umstellt und damit das Thema “Reset” komplett neu arrangiert. Die Lines eher Monoton, die Beats downtempo. Klasse Mix aus guter Hand 😉

Fazit:Astrogator ist eine absolut Reife Scheibe Electro die nicht nur den EBM Fankreis ansprechen dürfte. Von Minimal bis Voll Druck alles bei. Absolut Club & Tanzflächentauglich und für Live verdammt viel Spielraum zu Performen. Man fühlt die lange Produktionsphase der Scheibe. Wie mir Rene verraten hat sind die beiden sogar in Streit geraten als um Detailfragen zu den Texten ging. Da zeigt sich auf das beide Künstler sind, beide ihre Vorstellung von Ad:keY haben. Der Kompromiss ist Astrogator so wie man es kaufen kann. Klasse Ausproduziert bis in die Details an Feinheiten geschraubt. Reifer Electro der in keinem CD Regal fehlen sollte.

Eric Mash Dankesrunde #3:
Sag mal Eric? Liest Du Überhaupt noch mit? Hallo Eric?….Ahh Da isser ja…na nicht verkriechen Bier gibts später das ist das AD:keY – Astrogator Review und du bist quasi ein Teil von…Bluten Dir die Ohren? Nein? Na dann geht ja noch ein DANKE rein…Also MUSS rein…;-)

[/wptabcontent][wptabtitle] AD:keY – Pics[/wptabtitle] [wptabcontent][flagallery gid=44][/wptabcontent][wptabtitle] AD:keY – Sound[/wptabtitle] [wptabcontent]

[ultimate_free 19 /]
[/wptabcontent][wptabtitle] AD:keY – Links[/wptabtitle] [wptabcontent] [wpspoiler name=”AD:keY @ Facebook” ]

 

[/wpspoiler][/wptabcontent] [/wptabs]
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Stev Andres Dfow

Stev Andres Dfow liked this on Facebook.

Martin

Wer Eric schon mal bei der Arbeit in seinem eigenen Kellerstudio gesehen hat, wundert sich nicht über beeindruckende Ergebnisse.

Armin Kuester

Armin Kuester liked this on Facebook.