Deus-Ex-Machina

Advance – Deus Ex Machina

The-E-Blog Electro, Electropop, Future Pop Kommentar schreiben

ADVANCE ist das elektronische Soloproject von Tom Perrett. Durch eine große Bandbreite von Inspirationen wie Ludovico Einaudi, John Murphy, Hans Zimmer, VNV Nation und Neuroticfish, lässt sich ADVANCE am ehesten als dynamische, melodische, episch-emotionale Electro-Music mit kräftigem Herzschlag beschreiben.

Nach der Gründung im Jahre 2010 feierte ADVANCE 2012 ein beeindruckendes Live-Debüt als Support der Futurepoplegenden Assemblage23 und Analog Angel im prestigeträchtigen Classic Grand zu Glasgow. Nach einer Reihe von Support-Auftritten für Modulate, Surgyn, Icon of Coil und Shiv-R entwickelten ADVANCE sich zu einem anerkannten Namen in der Schottischen Electro-Szene und über diese hinaus.

Im Februar 2014 veröffentlicht ADVANCE das Debütalbum “Deus Ex Machina” auf dem Independentlabel AnalogueTrash Records. “Deus Ex Machina” lotet die Abgründe einer postapokalyptischen Zukunft und Abhängigkeit der Menschheit von Technologie auf den neun Stücken des Albums aus. Aufgenommen, gemixt und gemastert von Philip Morrison Studios in Glasgow nahm die Produktion fast drei Jahre in Anspruch. ADVANCE’s Debüt strotzt vor Melodien, hymnischen Gesangslinien und euphorischen Breaks und wird jeden ernsthaften Fan des alternativen Electros und Electropops begeistern.

[ilightbox id=”14″][/ilightbox]

Deus Ex Machina ist als CD und MP3 vorbestellbar im AnalogueTrash Records Online Store und wird auch auf iTunes, Amazon MP3 & Google Play verfügbar sein. ADVANCE planen derzeit Liveauftritte in Großbritannien und Europa, um den Release zu promoten.

 

Deus Ex Machina

Deus Ex Machina Überrascht mehrfach. Ich empfinde es mehr als nur Erfrischend das mal wieder jemand etwas gegen den Trend macht. Deus Ex Machina ist extrem dynamisch, die BPM Rate wie mitte der 80ziger und Anfang der 90ziger hier und da ne ganze Ecke schneller. Vom Sound her hat Tom Patterson keine Angst die gesamte Palette an Sounds einer Dekade zur Hand nehmen und daraus ein wie ich finde kleines Meisterwerk zu machen. Viele Tracks der Scheibe haben klassische Überlänge. Sphärisch, Treibend, Hymnisch, extrem Tanzbar…. 

9 Tracks warten darauf von euch entdeckt zu werden. 3 möchte ich heraus heben nicht weil es die besten sind sondern weil sie GUT sind. Das ganze Album geht runter wie ein Guss, wie an einem rotem Faden wird man von Track zu Track geführt taucht dabei ab in epische Soundscapes die einem mal ruhig und mal als Beatgeladenes Gewitter erscheinen.

[su_spoiler title=”Deus Ex Machina – Tracklist” open=”no” style=”fancy”]
Deus-Ex-Machina

Cover

1. Weapon of Choice 04:43
2. Fractured Existence 06:59
3. The Road 05:35
4. Enter the Wastelands 06:25
5. Dead Technology 04:11
6. New Objective 06:14
7. Divine Machines 06:49
8. Break the Silence 05:24
9. When We Return 05:28

[/su_spoiler]

 

Als erstes möchte ich euch Break the Silence ans Ohr legen ein absolut auf dem Punkt sitzender Electroknaller mit sehr viel Emotion und Tiefe. Tempiwechsel, die Stimme mal Klar mal Elektronisch. Alte Schule vom Sound her, klare Abgrenzung zu den sonst so Modernen Tönen von anderen.

Weapons of Choice der Sound erinnert Anfangs etwas an Anne Clark, setzt sich aber zu ner Druckvollen Tanzflächennummer weiter zusammen. Gesang und Pausen für Soundscapes sind hier besonders gut gelungen, das der Track knappe 5 min. auf die Rolle bringt…egal…der wird Abgetanzt. Wuchtige Bässe die die Melodien nicht erschlagen und das Temprament und die Feelings von ADVANCE absolut zum tragen bringen.

Derb ins Tanzbein schiest ebenfalls Fractured Existence. Moderner Electrosound mit Anleihen aus guten alten Jahren, keine Angst davor seine Stimme laut zum tragen zu bringen. So muss guter Electro sein Gefühlvoll, Intensiv, Treibend.

Fazit: Großes Kino dieser Erstling wenn auch “nur” 9 Tracks die aber reichlich gefüllt mit Anspruchsvollem Sound zwischen Electro, Futurepop und Synthie Klassikern. Hut ab einige werden sagen Langweilig…Ich sage Mutig und genau richtig Alt Bewährtes gegen den Trend noch mal neu zu Interpretieren. Kauftipp!!!

[fap_default_playlist id=”381″]
Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: