Anne Clark & Herr B. Abschied in Sandersleben

The-E-Blog Alt. Electronic, Alt. Music, Cold-Wave, Events & More 0 Comments

Am 14. Mai 1960 in Süd-London geboren als Tochter einer irischen Mutter und eines schottischen Vaters verließ sie mit sechzehn Jahren die Schule, denn sie „passte“ nie wirklich zu den Zwängen des Bildungssystems.

Das zügelte aber in keiner Weise ihren unersättlichen Appetit auf Musik, Bücher und ihre Wissbegierde sowie ihr natürliche Bedürfnis, sich in der Welt um sie herum zu engagieren.
Sie nahm mehrere Jobs an, u.a. eine Stelle als Pflegehelferin im Cane Hill psychiatrischen Krankenhaus und schließlich bei Bonaparte Records, einem lokalen unabhängigen Plattenladen und Label. Das war in der Tat ein gutes Timing! Die Punk-Rock-Szene war gerade dabei, sich in London zu etablieren.

Bei ihrem vorhandenen Bedürfnis nach Kommunikation und der Ablehnung formaler Institutionen, von vielen Menschen zu der Zeit geteilt, wies Punk die Richtung zu einem ganz neuen Ansatz für den Umgang mit Musik, Kunst und der Gesellschaft selbst. Zu jener Zeit schien alles und jedes möglich.Offizial Anne Clark Biography

So begann Ihr leben welches 1982 zu dem ersten Album The Sitting Room, aufgenommen in den Pathway Studios London 1982, führte. 1985 war sie mit Pressure Points Anne Clark bereits eine Woche lang auf Platz 35 der deutschen Plattenscharts. Und eine Geschichte begann….

Ich kann mich an meine Jugend erinnern als Anne Clarks legendärer Hit Sleeper in Metropolis noch auf MTV lief, später sogar im deutschen Musik TV Viva II.. Eine der Künstlerinnen die mir Elektronische Musik nahe brachten als etwas das mehr ist als platter Europop und sterbender Techno in diesen Jahren.. Auch das war ein Wink Richtung Alternative zu suchen und irgendwann bei EBM und allem was ich drum herum höre zu landen….

CD´s, Platte, Eindrücke von Konzerten. Vieles hat sich angesammelt über die Jahre und heute wo ich das Hobby Livefotografie immer mehr Ausbaue als Noname dabei sein zu können wird ein weiteres Highlight in meiner Tätigkeit.

Mir zittern schon was die Knie.. Nicht weil ich Anne Clark vor der Kamera haben werde… Daran hat man sich gewöhnt, aber eine Person die meinen Musikgeschmack so mit geprägt hat, ein letztes mal auf der Bühne sehen und dann mit voller Technik dabei sein dürfen?… Hat was! Und muss gut bzw Bombe werden…

Anne Clark Limited Picture Vinyl "Fairytales from the Underground"

A post shared by The-E-Blog | Uwe (@purzls_net) on

Karten könnt ihr natürlich kaufen für den Event und solltet es auch tun.

Juni 2016

Keine Events

Share

About the Author

The-E-Blog

Facebook Twitter Google+

Live Fotograf, 360° Videofreak Webmaster des E-Blog Musik und Promo Abteilung bei (((EBM Radio)))

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz