Antivote – Visions of Crime and Pain

The-E-Blog Cold-Wave, Dark Electro Kommentar schreiben

Das sagen Antivote über sich und ihr erstes Release:

ANTIVOTE ist eine Band aus der Nähe von Zwickau in Sachsen, die im Jahre 2012 von Mirko Padubrin und Ronny Lippold gegründet wurde. Mit Sebastian Voigtmann wurde 2013 das Projekt komplettiert. Ihre Musik geht von Dark-Electro bis Industrial, wobei ein ganz eigener Stil erkennbar ist. In den Texten handelt es sich hauptsächlich um weltpolitische Probleme und Liebesleid. Inspiriert worden ist man dabei auch von den älteren Alben von Project Pitchfork. Mit “So far away” in der Radio Edit-Version und in Zusammenarbeit mit dem Berliner Produzenten Van Adrian, brachten sie im Juni 2014 ihre erste Single heraus, die allerdings nur im digitalen Vertrieb erhältlich ist. Jetzt erscheint ihr erster Longplayer “Visions of crime and pain”, unter dem Label “Echozone”. Auf dem Album sind elf Songs enthalten und es hat eine Spielzeit von über 49 Minuten. Es bietet eine Mischung aus gut tanzbaren Liedern mit treibenden Beat und eingängigen Melodien, etwas langsameren Stücken und drei düsteren Instrumentalen, die jeweils am Anfang, in der Mitte und am Ende der Scheibe zu hören sind.

Share

Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: