Chant – Brave New Apocalypse

The-E-Blog Alt. Electronic, Experimental Electronics Kommentar schreiben

Auf dieses Preview freue ich mich schon seit ein paar Tagen vor dem Familientreffen. Und zwar just genau seit dem Moment als mir Bradley Bills das Angebot machte mir das neue Chant Album als Presserelease bereits vor VÖ zur Verfügung zu stellen… Ein Hammer! Also Auf geht´s.. Wer ist Chant?… Chant besteht aus einem Brachial Drumset und seinem Drummer Bradley Bills aus Austin, Texas. Als Elektronische Unterstützung Alvin Melvin der seinen Synthie Live geradezu über die Bühne schmeißt. An dieser Stelle muss ich aber Jürgen Engler Danken.. Denn der hat das Feuer eigentlich entfacht… Es war in Dresden zur Machinists of Joy Tour der Krupps. Da traf ich Die Krupps zu nem kurzem Treffen Backstage. Nach kurzer Plauderei verwies mich Jürgen auf seinen Drummer für die Tour der mit seiner eignen Band (Chant) als Vorband die Tour begleitete. Und kam dabei selbst ins Schwärmen… Er meinte Ich müsse mir die Show der beiden unbedingt ansehen das ist richtig geil… Gesagt, Getan und Recht hatte er, der Jürgen ;-). Eine Hammer Show aus nem Industrial Brachial Drum Set und nem Synthie der als Säge durchgehen könnte. On Top bekam ich Chance die Jungs gleich noch persönlich kennen zu lernen was dann später im Bunker zu Dresden richtig derb wurde. Erstens da ich Informationen ohne Ende bekam und natürlich Sound. Seit dem?…Chant Fan. Von daher geht mir der Text gerade runter wie´n kühles Bier in Sandersleben.

Zum Album: Von beginn an Druck auf die Löffel Freunde, wer meinte das Alternativ Elektronisch und zwischen den Genren NICHTS mehr geht…Dem sollte Chant wie Hammer vor den Schädel brettern. Sound zwischen Tribal, Industrial,Noise und Synthie Sägen… Staub wischen war gestern dreht den Kasten ordentlich hoch und das erledigt sich dann Rhythmisch…

[rev_slider chant]

Kraftvoll, Brachial, Unverkennbar

Mit diesen 3 Worten lässt sich Brave New Apocalypse am besten Beschreiben von Track 1 gehts Druckvoll auf eine Rundreise die Düster und Treibend ist und dir wenig Zeit zum Luft holen lässt. Absolut gelungen was die Herren da geschraubt haben. Das ganze von der Art noch in ein Rockiges Gewand gepackt was die Texte betrifft und fertig ist der Dirty Tribal-Indie Sound Mash den Chant für mich definiert. Cycles ist eine der Hitnummern für mich, ein Hammer vor die Birne. Das ganze Scheibchen regt erheblich die Tanzbeine an. Auf Rhythmus basierend, sehr Abwechslungsreich, kein klares Gesicht. Derbe Clubnummern die ordentlich Energie kosten dürften. Auch ne E-Gitarre darf nicht fehlen und so flöten dir zu Manifesto erstmal derbe Riffs in die Löffel und zeigen das Chant auch klassisch kann. Eines hört man aus dem Album ganz klar raus, Spielfreude. Und das haben sie In Dresden bereits bewiesen Live ist Chant Genuss pur. Die Energie im Sound wird dann sichtbar wenn sie über ihre Instrumente fetzen. Wer also Musik mag die zwischen den Genren wandelt und trotzdem ne einzigartige Röhre ist… Dann ist Chant die wohl beste Alternative derzeit. Bradleys Stimme verleiht den Tracks durch ihre Rauheit genau den richtigen Flair.

Fazit

Erdrückend Geil! Absoluter Tanzwillen, der Wunsch noch größere Boxen zu haben. Das ist der Punkt wo Musik Fett wird, man mehr haben will, es Live sehen möchte. Ein gutes Release macht Hunger auf mehr. Ich hoffe Chant finden schnell mehr Fans die diesen Sound mögen ein absoluter Geheimtipp. Ein Vertreter der zeigt das Genregrenzen übergangen werden wollen und man auch mit der Mischung verdammt gute Musik machen kann. Eine Band in der Liga von KMFDM. Kauftipp, Heißer Scheiß! Holt euch das!

Share

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: