Blog
Juni 25, 2014

E-Craft – Re-Arrested


Featured image for “E-Craft – Re-Arrested”
Image

Einen Tanzflächenknaller der besonderen Art liefert E-Craft mit Re-Arrested ab. Knalliger Tanzflächen Brachial Sound zum Abtanzen. Eine Doppel CD die im schneidigen Case daher kommt und neben den Typischen E-Craft Beats auch einige Experimente bereit hält die den Hörer von Szene Musik fordern werden.  Geschont wird keiner so viel kann ich schon mal verraten das Motto der Scheibe ist eindeutig Vörwärts Marsch durch alle Floors. Moderne Beats, fette Bässe so reiht sich Re-Arrested ein in die derzeitige Stimmung von Dark-Electro mit Industrial Einschlag.

Wenn du heute noch keinen Druck im Kopf hattest und dir das tägliche gedönse auf den Wecker fällt…Use Re-Aressted and Press Play. Hämmert erstmal das Brain frei was da aus den Boxen quillt. Dichter Electro zwischen Dark und Industrial gelegen mit den für E-Craft typischen Shouts.

[ilightbox id=”15″ columns=”4″ class=”custom_class”][/ilightbox]

Re-Arrested

Die Doppel CD ist vom Design her schon mal ein Hingucker und macht sich gar prächtig im Regal…Das zum Feng Shui wesentlich wichtiger ist was zu hören ist. Nach einem Stimmungsvollen Intro gehts auch gleich gewaltig los. Gone (Part 1) ist ein Track der sich in als Zweiteiler durchs Album zieht und den Tanzreigen beginnt. Brachiale Nummer fürs Tanzbein. Von hier ab gibts nur sehr kurze Verschnaufpausen auf der Scheibe gerade lang genug um nen Schluck Flüssigkeit zu sich zu nehmen um nicht aus zu trocknen. Stehen bleiben ist definitiv nicht anliegen der Scheibe. E-Craft belibt sich treu im Sound die Sequencer sägen, die Gitarren schreien und das ganze umrahmt von teils Sphärischen oder Düsteren Soundscapes

[su_spoiler title=”Tracklist Re-Arrested” open=”no” style=”fancy”]
E-Craft - Re-Arrested

E-Craft – Re-Arrested

1 Quia peccavimus (Intro)
2 Gone V1.0
3 ReArrested V1.0
4 Unborn Retard (Instrumental)
5 Something To Eat
6 Soldiers Conflict
7 Oppenheimer (Instrumental)
8 Humanity
9 Balst Zone (Target)
10 Book Of Anger V1.0
11 Fuckers & Pricks
12 Down Under V1.0
13 From Above (Instrumental)
14 Book Of Anger (Reminder)

CD2

1 Gone V1.2
2 ReArrested V2.0 (minimal)
3 Book Of Anger V2.0 (IHNFIWIDH)
4 ReArrested V4.0 (AntiDubMix)
5 Fuckers & Prix V2.0 (ClubInstrumentalMix)
6 Gone V2.0 (Taken)
7 ReArrested V1.2 (RoughVersion)
8 Down Under V2.0 (extended)
9 ReArrested V3.0
10 Blast Zone (Target) – Reminder
11 Revolts Blood V2.0 (FloorRMX2009)

[/su_spoiler]

 

Der Mix aus Tracks und Instrumentals hat eine sehr Stimmungsvolle Rundreise geschaffen die Herrlich Kalt und doch Schweißtreibend ist. Geschaffen für die Clubs dieser Nation um den Anwesenden Literweise Schweiß abzunehmen. Die Sample Auswahl ist gut gelungen und sitzen auf dem Punkt. Die Shouts wie immer Brachial, verzerrt und direkt aufs Maul. Den Track Rearrested möchte ich euch ans Ohr legen. Der zieht sich als Mehrteiler wie ein Roter Faden durchs Album. Die Minimal Version hats mir persönlich sehr angetan. Fuckers & Pricks Part 1 müsst ihr unbedingt mal anhören mich Interessiert eure Meinung wie Dub Step Elemente dem E-Craft Sound stehen bzw ob man diese Sounds generell mal her nehmen kann. Ich will es hier an dem Punkt nicht mal noch nicht beurteilen ich hab ne Meinung dazu die äußere ich mal wenn ich n paar mehr Reaktionen habe.

Fazit: Tanzflächenbrett das in jede gute Sportstunde gehört. Ob beim Gruppenvergnügen im Club oder beim Solotraining unter den Kopfhörern. Sehr animierend das geht gut ins Bein. E-Craft zeigt den neueren Acts das die alte Schule auch modern kann und das Druckvoller denn jeh. Die alten Herren prügeln die Stages klein…Ich kanns nur Empfehlen. Kauftipp![fap_default_playlist id=”387″]

Es sind keine Kommentare vorhanden. Sei der erste!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments