Familien XIII Treffen – Donnerstag

The-E-Blog EBM, Events & More, Reviews 0 Comments

Ein Donnerstag in Sandersleben im Juli. Davon gibt es natürlich mehr aber einer hat das Potential ein Wochenende einzuläuten das unter EBM Fans ein Jahres Highlight darstellt. Und genau jener war angebrochen und die morgendlichen kühlen Stunden luden ein zu einem lecker Frühstück bei Kaffee, guten Semmeln und einer Bockwurst. Also den Kater mal eben Huckepack genommen und pünktlich irgendwann nach 8 Uhr zu unserer EBM Feuerwehr marschiert… ok… Die Beine bewegten den Kadaver irgendwie und die Augen konnten den Kurs bestimmen. Aber nach feucht fröhlichen Begrüßungsrunden am Vorabend kein Wunder. Aber dank gutem Kraftfutter und spitzen Kaffee war man schnell wieder beisammen. Die Vorfreude auf die vielen, vielen die erst heute Anreisen würden kam auch so langsam auf. Die Spannung auf den Moment wo sich vorn das erste mal die Tore öffnen und man das erste mal auf die Partymeile darf stieg spürbar an.

Auf dem Platz kam die Stimmung auch langsam auf und die Bodystyler Party-Garage hatte was ganz spezielles für das FT auf dem Platz installiert. Eine Zeitmaschine zurück in die 90ziger. Die hatte nen kleinen Wackelkontakt, und bog auch mal in die 80ziger ab, kam aber immer wieder zielsicher auf Kurs. Wer schon immer mal mit diesen Feierwütigen zu Marusha´s Over the Rainbow tanzen wollte… Konnte das genau an dieser Stelle erledigen. Wahrscheinlich erwartet uns da auch noch mehr. Da eifrig mit Kostümierung und Make-Up geprobt wurde rechne ich nächstes Jahr mit einer Ausgabe der Mini Playback Show, und bei dem was die an Equipment immer dabei haben hat Marijke Amado auch noch Platz im Kofferraum.

Da Bodystyler später am Abend ja noch im Zelt auftreten wollten hatte ich Sorge ihr erster Song würde mit Hyper Hyper beginnen, die daraus resultierende Massenpanik und sternenförmig auseinander rennender Massen hätten schweren Schaden am Inventar und Gelände hinterlassen. Dazu später mehr.

Die Zeit verging wie im Flug und schon war der Moment da auf den viele ein Jahr hinfiebern. Heino´s Alte Kameraden erklang und damit die Hymne die das FT bzw. das öffnen des Bühnengeländes einleitet. Die Vorfreude auf 3 Abende Live Musik, 3 Secret Acts die immer für wildeste Spekulationen auf dem Platz sorgen, Kornlauf, 1. EBM Stammtisch von Thoralf, Biertauschbörse und und und… Das lag alles noch vor uns. Auf das Gelände stürmen und Entdecken was dieses Jahr so alles zu finden ist. Die Merch Stände erkunden, die ersten CD´s, Shirts, Buttons kaufen.

Verhungern konnte niemand dieses Jahr was da an Verpflegungsstellen auf einen wartete war schon ne Schau, Bierwagen check!… Die Beam-Cola Abfüllstation? Auch vorhanden und bereit für jede Schandtat. Es konnte also los gehen.

Opener für dieses Jahr waren Kittelmann Um uns im Alter noch etwas zu schonen und nicht gleich aus der kalten heraus mit Knüppel und Bass für Rheuma oder Arthrose zu sorgen, wurden wir mit melodiösem Synthpop langsam an die Materie heran geführt. Zu Aufwärmen und Beine lockern genau das richtige. Das holt den Kalk aus der Hüfte und schmiert die rostigen Gelenke. Seit vielen Jahren in der Szene als Musiker unterwegs machten sie auch keine halben Sachen und der Umstand Opener zu sein war mehr Motivation als alles andere.


Franz Riss hatte sein UBoot gut getarnt und sicher die Wipper hoch navigiert. Pünktlich zur Stagetime wurde angeblasen und er tauchte auf der Bühne auf. Bereits wenige Beats reichten aus das Zelt zu füllen und Franz nahm sein Auditorium mit auf seine musikalische Rundreise. Das Zelt marschierte dabei wie ein Panzer mit über den Platz, der Druck der da vor der Bühne aufkam damit hättest auch noch 2 – 3 andere alte Dampfkessel betreiben können. Volle Kraft voraus mit Franz Riss am Steuer und den Fans auf Deck und auf den Masten. Einfach mal wieder… Top!


Wie oben bereits erwähnt hatte ich Sorgen was uns von Bodystyler erwarten würde nach dem sie auf dem Zeltplatz Zeitexperimente gemacht haben. Aber als das wohlig klingende Live-Intro einsetzte war mir klar das hier, glücklicherweise, gleich mächtig die Sau das Fliegen lernt. Sie brauchten gar nicht lange betteln und der Pogo tobte vor der Bühne. Du brauchst mal wieder richtig Bewegung, das Feeling nicht aus Glas zu sein? Da gibt es doch was von Bodystyler und zwar ne Live Packung mit vor die Fresse Garantie.


Claus & Kurt sind Herzenssache egal mit welchem Projekt sie auch auf der Bühne stehen. Es war Klutae Zeit. Das erste mal als Klutae vor meiner Linse dazu noch ein angeheiztes Publikum das nach Aufwärm runde mit Kittelmann, stürmischer Fahrt mit Franz Riss und Druck in den Kesseln von Bodystyler nur noch eins wollte. Einen Szene Hero gebührend die Tanzfläche zerstompen. Claus nahm die Stimmung auch sofort auf und jagte Powerbeats aus den Boxen das die Schwarte krachte. Vor der Bühne entluden sich freundliche Aggressionen in Form eines Pogoknäuls das mehrmals gerichtet werden musste da er die Energie die von der Bühne floss förmlich als Antrieb nutzte. Druck aus allen Ecken. Long live EBM!


Und da der Veranstalter seine Klientel kennt und weiß das einige selbst nach so nem Abriss noch nicht genug haben. Den besorgte es DJ Loveman und das bis die Stiefel voll waren. Ob auf dem FT, auf den Stomps in Kassel, oder wo auch immer Electric Tremor diese Wunderwaffe der elektronischen Unterhaltungskunst einsetzt, ein Garant für schwere Beine und gute Musik!

Fazit: Ein perfekter Auftakt der besser nicht hätte sein können! Die Nacht endete feucht fröhlich auf dem Platz für mich und mit dem Morgengrauen am Horizont war es Zeit sich irgendwie ins Zelt zu stapeln und aus den Klamotten zu kommen.

Share

Live Fotograf, 360° Videofreak Webmaster des E-Blog Musik und Promo Abteilung bei (((EBM Radio)))

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz