g.o.l.e.m. – Decades

The-E-Blog Dark Electro, EBM, Reviews 0 Comments

Heute wieder mal ein Review zu einem Projekt das schon um einiges Älter ist und auch das Release kein Erstlingswerk darstellt, sondern mehr eine Zusammenfassung des Schaffens ist. g.o.l.e.m. – Decades. Ich habe Gunar auf dem Familien XIII Treffen kennen lernen dürfen und wir haben uns länger über sein Werk unterhalten. Decades ist eine doppel CD, die auf der CD 1 15 Tracks enthält und auf der zweiten Scheibe einen Bathead und Akalotz Remix sowie Werke seines aktuellen Projektes Xenonoise.

Euch erwartet ein Album das kein reines Genre Ding ist. Es vermischen sich Hauptsächlich 2 Einflüsse und das sehr gekonnt. Zum einem EBM lastige Sequenzen die mal Old School, mal rotzig im Anhalt Style oder im New Beat Gewand daher kommen und Sphärische sowie Dark Electro Elemente. Das verziert mit einer sich wandelnden verzerrten Stimme.

Keine Überlectronic, nichts Überfrachtestes wie man es heute oftmals antrifft.

Das beschreibt schon mal den Rahmen etwas. Sagt aber nichts über die Tiefe und den Inhalt aus. Tiefe erzeugen ist in der Elektronic eine der schwierigsten Hürden am besten funktioniert das wenn, Text und Sound zu einer sinnhaften Harmonie oder Disharmonie werden.

Auf Decades machen die Texte sehr viel aus, auf die sehr viel Wert gelegt wurde in der Entstehung des ganzen. Wandel ist auch ein Wort, welches Decades besser beschreibt als viele andere. Mal sphärisch und melodiös, mal kraftvoll und Energiegeladen, mal vorwärts stampfend wie eine Armee.

Das alles gespickt mit Einflüssen aus so vielen Ecken, Samples die auf dem Punkt sitzen und keine Massenware sind.

Deacdes ist straighte Hausarbeit, Texte von Gunar V., R.E.D. & (Gänsehautmoment) Christian von Sequenz-E, Sound und Muik Gunar V., Mastering Bathead & Gunar V. Also keine aufwendige Studioproduktion, sondern in Hinterzimmern und Hobbyecken gemachte Musik.

Beeindruckend ist allerdings, dass man es nicht hört. Mit viel Herzblut gemastert, bis in die Winkel ausgefeilt. Einflüsse sehr klar herausgestellt, ohne zu kopieren.

Als mir Gunar V. auf dem Familientreffen erzählte das zwei Tracks auf dem Album sind, deren Texte noch von Christian M. von Sequenz-E stammen, war meine Neugier natürlich noch größer. So lebt ein kleiner Teil seines Schaffens, auch auf Decades, weiter was natürlich sehr schön ist. Erinnerungen an eine der geilsten Nächte in Dessau kamen hoch. Ach ja… Auf Hinter dem Licht und Sielwolf solltet ihr also achten beim Hören. Auf die anderen Tracks natürlich auch. Verrat und The Lucky Last sind meine persönlichen Favoriten auf dem Album.

Decades - Cover

Decades – Cover

  • 1. Intro and I Am Alive 07:40
  • 2. In The Shade 02:48
  • 3. Alone 04:48
  • 4. Delayed 05:32
  • 5. Sielwolf 03:02
  • 6. Hinter Dem Licht 04:16
  • 7. Glimmer Of Hope 04:02
  • 8. A Question Of Power 04:14
  • 9. Uncurable 04:36
  • 10. Die Alone 07:21
  • 11. Verrat 04:13
  • 12. They All Knew Nothing 04:15
  • 13. Watch Your Back 04:23
  • 14. Weakness 05:57
  • 15. The Lucky Last 05:54
Decades - Cover

Decades – Cover

  • 1. Verrat (Bathead Remix) 04:14
  • 2. A Question Of Power (Akalotz Remix) 04:12
  • 3. Xenonoise – Part 1 04:28
  • 4. Xenonoise – The Fight Begins 05:00
  • 5. Xenonoise – Restart 04:29
  • 6. Xenonoise – Pride Of Creation 05:52
  • 7. g 29 (Instrumental 2005) 04:27
  • 8. g 35 (Instrumental 2005) 04:59

Was ist denn an Einflüssen zu hören? Ne ganze Menge von Dive bis Poupée Fabrikk hört man vieles raus. Und dennoch ist Decades als ganzes ein eigenständiges Werk, das zwar mit Einflüssen spielt sich aber niemals in diesen verliert.

Gunar V. zeigt ne enorme Bandbreite auf Decades was die Scheibe sehr eingänglich macht. Du kannst sie vom Intro bis Ende durchlaufen lassen, da langweilt nichts, da nötigt einen nichts den Next Button zu drücken.

Auf CD 2 sind, wie oben erwähnt, zwei Remixe von Bathead und Akalotz zu finden die ihr euch unbedingt geben solltet.

4 Tracks von Xenonoise, einem weiteren Projekt von Gunar, die eher in die klassische Dark Ecke fallen. Trotzdem rein hören denn auch die haben Potenzial. Eventuell kommt da ja mal noch was Eigenständiges unter dem Namen, muss ja keine Doppel CD sein. 😉

2 Instrumentals runden die CD 2 ab und sagen euch… Kaufen!

Share

Live Fotograf, 360° Videofreak Webmaster des E-Blog Musik und Promo Abteilung bei (((EBM Radio)))

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz