Gabi Delgado-López

The-E-Blog EBM Kommentar schreiben

Wie ich gestern über das Facebookprofil von Robert Goerl erfahren musste ist einer der charismatischsten Sänger und zeitgleich Pionier und Urvater dessen was wir EBM nennen von uns gegangen.

Es verneigen sich die Bühnen, auf denen du gestanden hast, zu Zeiten wo die Musik von DAF / DAF / DOS ihrer Zeit weit voraus waren. Sie selten verstanden wurde und nur wenige aus voller Überzeugung sagten. Ich bin DAF! Denn in dieser Zeit wurde es geboren und erschaffen, worauf sich viele Jahre später, viele andere Musiker und Künstler in der elektronischen Musik beriefen, als Einfluss, Vorbild. In unzähligen Interviews, Artikeln, Dokumentationen wurde es später Beleuchtet.

DAF fließt in vielen Adern von heute weltbekannten Bands. DAF war immer da, solange ich denken kann und mich mit Musik befasse.

Seine Biografie ist allen bekannt, nichts das ich heute wiederholen möchte. Ich will eher auf das verweisen, was er geschaffen hat, im Speziellen bei uns Fans.

Sex zum Tanzen, Lust mit Bass, Ekstase mit Schlagworten, keiner konnte das wie Gabi Delgado. Er hat das Gefühl geprägt der engen Tanzflächen, Club Nächte, Tanzen und Schwitzen. Körper an Körper. Er hat Homoerotik verarbeitet, als etwas ganz selbstverständliches, zu Zeiten wo dieses Thema noch mehr als heikel war. Keine Grenzen, keine Tabus, Provokation, Textzeilen, die wie Kanthölzer damals, auf das Publikum prügelten. Und auch heute noch wirkt es nach, zieht mich auf die Tanzfläche, setzt Energie frei.

Man spricht schnell von Legenden, Gabi Delgado war aber keine. Von Legenden... hört man nur, Gabi konntest du fühlen beim Hören, spüren in den Beinen. Er konnte sich in deinen Kopf setzen und aus der Welt einen Club machen, wo jede Straße deine Tanzfläche war. Robert Goerl hämmerte den Takt deiner Schritte in die Drums.

DAF verlieh Maschinen Synapsen und machte Maschinensound zu Emotionen, der gar nicht kalt und metallisch war.

Allein die unzähligen Bilder aus den 80ern, frühen 90ern transportieren noch heute das Lebensgefühl, was viele damals so in sich hatten oder welches sich gerade entwickelte.

Auch als Solo Künstler war er eine Klasse für sich, hat mit Eins und Zwei noch mal umgesetzt was er unter Club Musik verstand. Hat seine einmaligen Textzeilen gebündelt und zwei absolut stimmige Alben geschaffen.

DAF haben sich getrennt... Eine Zeile, die wir Fans, öfter mal lasen und haben DAF schon immer als etwas Verstanden dass, manchmal, nur auf Zeit funktionierte. Aber das machte diese beiden Künstler aus, sie konnten sich reiben aneinander und daraus entstand etwas.

Heute verneigen sich die Bühnen, die Tanzflächen, Clubs, die Plattenteller, weltweit die Fans, vor Gabi Delgado und DAF. Sie haben diese Kultur ein Stück weit geprägt und auf vieles einen Einfluss gehabt was sie später prägte. In einer Linie mit Kraftwerk, Can und vielen anderen...

DAF bleibt, steckt es doch zu tief in vielen von uns und viel zu oft in der Musik die wir hören. Danke für deine Rebellion in der Musik Gabi!

The-E-Blog verneigt sich als Fan ebenso, ich wünsche allen Angehörigen wie der Familie alle Kraft, die es braucht, ebenso Robert Goerl.

 

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: