System 84

System 84 – Atomization

The-E-Blog EBM, Electropop, Reviews, Synth-Pop 8 Comments

Der neueste Schlag aus der Grazer EBM Elite schickt sich an und stellt seine erste EP vor. Atomization heist das gute Stück. Zweimal kam sie bei mir an. Eine davon wirds zu Gewinnen geben auf (((EBM Radio))) den Termin der Sendung gebe ich rechtzeitig bekannt.

Sie kam als klassische EP CD im classic Case. Der fette Atompilz auf der Vorderseite des Covers lässt ja schon schwer was vermuten. Ansonsten eher minimalistisches Artwork mit nem schönen Bandpic auf der Innenseite des cases. Das zur Verpackung der Scheibe wichtiger ist jedoch was sie aus den Boxen pressen wird wenn man sie einem Playergerät zum fraß vor wirft. Der Rückseite ist zu entnehmen das einen 8 Tracks erwarten Intro + 4 Tracks eine Liveversion und 2 Remixe. Na denn mal die Playtaste betätigt und hören was da kommt.

Das Intro Time Flies ist eine ca 2min dauernde sphärische Einleitung. Organische Drums, Synthetische Synthie Lines die an gute 8 bit Sounds erinnern. Track 2 Atomization begeistert von beginn an. Das hier jemand die guten alten C64 Sounds mag ist sofort hörbar und macht den Track sehr leichtfüßig. Die Voice leicht verzerrt verleiht dem ganzen die notwendige Tiefe. Klasse Nummer die gut in die Beine geht. Open Mind hingegen bebgeistert durch absoluten Minimalismus. Ein Organisches Drum, eine Synthie Line, eine Melodie und der Text. Manchmal brauchts echt nicht viel nen Track zu transportieren wenn man dann noch den Mut hat den Gedanke Minimal ist Maximal so umzusetzen kommt n klasse Titel raus der sicherlich auf Open Ears treffen wird. Forever eine stampfende EBM lastige Nummer die sich auch in der Laufzeit sehr Old School zeigt unter 3 min das Stück. Hier zeigt System 84 das es auch mal derber geht. Peitschende Drums, Tempowechsel und die Shouts kurz und präzise auf dem Punkt. Ne absolut geile Synthpop – Electro nummer ist Youth mein fav Track der Scheibe. Das minimal gehaltener Sound durchaus seine reize hat ist vielen bekannt. Youth macht vor das ne gedämmte Voice keinen Abbruch tut und sich trotzdem wunderbar in die Soundscape bettet. Verlangts dem Hörer zuhören ab? Aber ja doch Sinn und zweck der Übung schätze ich.

Und nen ganzen Absatz bekommen die letzten beiden Tracks. Da wäre Atomization in der C64 Version Der zimmert mir ein der Art breites Grinsen ins Gesicht das es kaum zu beschreiben ist. Warum? Da kommen Erinnerungen aus der Jugend hoch. Wäre echt mal wieder Zeit den guten Helden aus Turrican II durch die Level zu treiben und mit dem Master Blaster für Ordnung zu sorgen. Zu geil!Was haben wir damals die Demos der Crackerszene bewundert, a der Animationen wegen die echt ausgereift waren für 64er Spritegrafiken und des Sounds wegen. Eine Hommage an vergangene Tage und der Beweiß das diese Sounds nicht tot zu bekommen sind und das zu Recht!

Aus der Soundschmiede hierophon kommt gleich dannach ein weiterer Remix von Atomization den man im Ohr behalten sollte. hierophon macht aus der Nummer ne eingängige Tanznummer im flotten Electrogewandt. Ein Abschluß fürs Tanzbein den ich euch unbedingt ans Ohr legen möchte

Fazit: Ein weiterer Vertreter der EBM Elite Graz macht sich auf die Welt des Electro zu Erobern, ein weiterer Vertreter aus Graz wird auf dem Familientreffen das erste mal vor “Fachpublikum” das kalte Nass Erfahrung suchen….Und ich sage voraus (wie schon bei ner anderen Kapelle aus der Ecke) das wird klappen und Aufgehen für die Jungs. Klarer Sound zwischen EBM, Electro & Synthiepop wenig bis gar kein Einsatz von Samples, keine Spielerein. Klare Töne, Klarer Klang, System 84.

Share this Atomization

Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
avatar
7 Kommentare
0 Antworten
0 Followers
 
meisten Reaktionen
Hottest comment thread
0 Comment authors
Uwe RudolphPetra KutscheraChristian S. KlirrDavid AvalostSascha Kionsek Recent comment authors

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Sascha Kionsek
Gast

Ist nen sehr geiles Brett. Bitte mehr davon. 🙂

David Avalost
Gast

sehr geil beschrieben, ich empfinds ähnlich, nur die voicespuren sind bei so manchem track im verhältniss zum sound zu leise is meine meinung, u.auch die unterschiedlichen lautstärken aller songs irritieren und überhaupt wäre das alles noch gemastert wäre es doppelt so fett !! aber dafür freu ich mich umso mehr weil es sehr genial ist, und ich in einer woche bereits beim konzert von System 84stem in der ersten reihe stehen werde.. yess

Christian S. Klirr
Gast

Ich hab Sie jetzt auch, und zwar Ausgabe… 23…

Hmmm…

2 * 84 = 168 und 1 + 6 + 8 sind 15 und 15 – 2 – 3 = 10

3 * 84 = 252

und 252 – 10 = 242

😀

David Avalost
Gast

kapelle..hihi

Petra Kutschera
Gast

Der große Prophet Purzl 🙂

Uwe Rudolph
Gast

Petra Kutschera nur wenn ich den Turban trage 😉 das hab ich im Urin 😀

Petra Kutschera
Gast

`s würde mich ja auch nicht wirklich wundern…